Eva-Maria Pusch

Christus lebt in jedem von uns !

Paul Ferrini:

"Denn Christus lebt in jedem von euch"

Verlag: A U R U M

An dieser Stelle möchte ich aus diesem beachtlichen Buch zitieren, weil mein "Heil-Weg" hier eine entscheidende Wende genommen hat:

"Den Kampf aufgeben"

"Was in deinem Leben geschieht ist neutral, weder positiv noch negativ. Du legst fest, ob es positiv oder negativ, spirituell oder profan ist. Alle deine Erfahungen können von spiritueller Qualität sein, wenn du deine Liebe, Akzeptanz oder Vergebung hineinbringst. Selbst eine tödliche Krankheit, eine Vergewaltigung oder ein Mord kann durch die Kraft deiner Liebe transformiert werden.

Du meinst, du verstündest die Bedeutung der Ereignisse in deinem Leben. Nichts könnte mehr von der Wahrheit entfernt sein. Du verstehst nichts von dem, was geschieht, weil du allem deine eigene Bedeutung aufpfropfst. Wenn du die Bedeutung der Ereignsisse in deinem Leben verstehen willst, mußt du aufhören, ihnen deine eigene Bedeutung überzustülpen. Laß die Situation einfach sein. Spüre sie ganz. Erlaube ihr, dir zu zeigen, warum sie in dein Leben gekommen ist.

Wenn du direkt bis zum Kern vordringen willst, dann frage dich: "Auf welche Weise hilft diese Situation mir, bedingungsloser lieben zu lernen ? Was verlangt sie von mir, was soll ich geben, was halte ich zurück?"

Diese Frage wird dich zum Kern bringen, weil sie deine Bereitschaft zeigt, die Situation als Geschenk und nicht als Strafe zu betrachten.

Solange du der Situation deine eigene Bedeutung überstülpst, wirst du sie immer als Bestrafung erleben - entweder als deine eigene oder als die eines anderen. So wirkt sich deine Angst auf alle Ereignisse in deinem Leben aus. Deine Angst verdammt dich und deine Mitmenschen. Sei nicht überrascht, wenn das geschieht. Es ist zu erwarten."

November 2017