Eva-Maria Pusch

Eileen Caddy:Herzenstüren öffnen

an dieser Stelle möchte ich aus dem Buch: "Herzenstüren öffnen" zitieren (Verlag Greuthof) von Eileen Caddy - der Mitbegründerin der Findhorn-Foundation Geistschule und spirituelle Gemeinschaft in Schottland www.findhorn.org

20. Mai: Wo ICH BIN,

da ist Freiheit, da ist Berfreiung.

Wo ICH BIN, da ist Lebensfülle, da ist unsägliche Freude.

Alle Seelen können diesen Bewußtseinszustand finden, wenn sie sich nur die Zeit nehmen, steill zu sein und im Inneren zu suchen.

ICH BIN in dir, höre also auf, außen zu suchen.

Höre auf, nach Illusionen zugreifen, und finde, was du suchst, tief in dir selbst.

Was nützt es, wenn du theoretisch um all diese Tatsachen weißt?

Warum hörst du nicht auf zu theoretisieren und schickst dich an, alles was du weißt, in die Tat umzusetzen?

Warum nicht gleich jetzt damit beginnen und Mich und Meine göttliche Gegenwart bewusst wahrnehmen?

Warum lädst du Mich nicht ein, alles mit dir zu teilen, und nimmst dir die Zeit, mit Mir zu gehen un zu reden und auf Meine leise Stimme zu hören?

Rück näher heran, immer näher. Fühle jenes Einssein, das Wunder, tief innen in vollkommenem Frieden zu sein, weil du deines Einsseins mit Mir gewahr bist.

 

26. Juli: ICH BIN in Dir !

ICH BIN nicht in der einen Seele mehr als in einer anderen; es ist einfach eine Frage des Gewahrseins. Einige Seelen sind des Göttlichen in sich mehr gewahr als andere und fähig, aus dieser Quelle zu schöpfen und zu leben.

Deshalb scheint es, als lebten und bezeugten sie etwas Übernatürliches. Es ist aber nichts Übernatürliches daran; sie leben einfach nach meinen Gesetzen und nutzen die Kraft, die in allen ist, so wie sie genutzt werden sollte.

Die Luft ist da um eingeatmet zu werden, aber es ist an dir, sie einzuatmen.

Die Elektrizität ist dazu da, um eingesetzt zu werden, sie muss jedoch unter Kontrolle gebracht werden, und dann muss man sie anschalten und Gebrauch davon machen. Sonst ist die Elektrizität zwar da, zeigt aber ihre Kraft nicht, die darauf wartet, freigesetzt zu werden.

So steht es auch mit der spirituellen Kraft in dir. Sie ist da, damit du sie nutzt; wenn du dich jedoch nicht an diese Kraft anschließt und sie einschaltest, bleibt sie brachliegen." 

Im Jahre 1953 hörte Eileen Caddy zum ersten Mal tief in ihrem Inneren eine leise Stimme; so begann ihre persönliche Führung aus der Quelle, die sie den Gott im Inneren nennt. Sie hat für jeden Tag im Jahr eine Durchsage erhalten, immer wieder werden hier der "neue Himmel" und die "neue Erde" erwähnt und wie wir Menschen mit den Herausforderungen dieser Veränderung zum Neuen hin umgehen sollen. Sozusagen ein spiritueller Tages-Ratgeber für unsere Zeit !

Ich stelle immer wieder wechselnde Texte ein, welche ich besonders treffend und förderlich finde, für den geneigten Leser, der mehr lesen möchte, empfehle ich, sich das Buch zu besorgen

13. August: Lerne,

dich in andere einzufühlen und hineinzudenken, anderen so zu begegnen wie du möchtest, dass sie dir begegnen.

Lerne, ihr Leben und ihr Herz zu verstehen und dich vollständig in sie einzufühlen,

indem du ihnen mit Liebe und Verständnis begegnest und dadurch jede Kritik,jedes Urteil und jede Schuldzuweisung verbannst.

Erkenne, dass die Liebe alle Bitterkeit und allen Hass verwandelt

und umgestaltet und dass Verstehen die Herzen öffnet, wenn sie verschlossen, kalt und unempfänglich waren.

Setze folgende Worte in deinem Leben um: "Widerstehe nicht dem Bösen, sondern überwinde das Böse mit dem Guten."

Das ist leichter gesagt als getan,

solange es jedoch nicht umgestzt und gelebt wird, kann es keinen Frieden und keinen Geist des guten Willens für die ganze Menschheit geben.

Diese Worte wurden jahrhundertelang gehört, gelesen und gepredigt, sie sind jedoch nicht gelebt worden;

das ist der Grund, weshalb es Krieg, Zerstörung, Böses und Hass in der Welt gibt.

Und das wird so lange so weitergehen, bis es die Menschheit gelernt hat,

das Leben enstprechend zu leben und nicht nur darüber zu reden,

bis sie gelernt hat, diese wunderbaren Worte wirklich zu leben

und im Alltag zum Schwingen zu bringen.